Pfingstausfahrt Eckernförde

Veröffentlicht am 04.06.2012

Hallo liebe Judoka,

alle Bilder von der Pfingstausfahrt sind jetzt in der Bildergalerie.

Schaut mal ´rein und viel Spaß damit !

Michael Zart

Pfingstausfahrt der Judoabteilung 2012

Veröffentlicht am 03.06.2012

ECKERNFÖRDE WIR KOMMEN

Am Freitag vor Pfingsten (25.5.12) holte uns der Globetrotter Bus pünktlich um 17:00 an der Turnhalle Lange Striepen ab und es ging in Richtung Norden – naja zumindestens bis zum nächsten Elbtunnelstau ! Nach zähem Weiterkommen wurde es dann besser und es ging flott weiter an die Ostsee. Nach der Ankunft an der Jugendherberge und einem Moin Moin unseres Jugendherbergsvaters ging es an die Zimmerverteilung und Betten mussten bezogen werden – manchmal eine richtige Herausforderung. Schlafen gehen ?? Was für ein Luxus !! Bis spät in die Nacht "kämpften" Betreuer und unsere Zöglinge darum, wer als letztes schlief !

Morgens um 07:00 wurden dann alle von Belinda geweckt – die letzten Nachzügler in einem bestimmten Zimmer dann von Michael 5 Min vor dem Frühstück ! Danach zog die erste Gruppe unter der Leitung von Belinda, Alex und Michael zum Hafen von Eckernförde, wo der Fischkutter Ecke 4 auf uns wartete. Ab ging es dann auf Fangfahrt. Das Schollen tief fliegen können, war eine neue Erkenntnis dieser Fahrt !

Mühsam mussten die gefangenen Fische aus den Netzen gepult werden – Meister darin unser Alex !!!  Die anderen suchten erst einmal die Fische

Damien und seine Scholle – was für eine Freundschaft !!

Aber auch dei andere Gruppe von Marcus und Marcel hatten einen guten Fang und viel Spaß !

Mehr Bilder von der Kutterfahrt gibt es natürlich in der Bildergalerie !

Am Nachmittag ging es an die Beach – und das nur 5 Min. entfernt von der Jugendherberge – was für ein Luxus (gegenüber dem Steinhuder Meer im letzten Jahr). Was hier alles so passierte – guckt in die Bildergalerie !

Sonntag Morgen wurden 4 Gruppen eingeteilt, immer mit einem oder zwei Betreuer dabei, und dann auf zu einer Rundtour durch Eckernförde. Jede Gruppe hatte einen Fragebogen dabei, der natürlich auch Judothemen beinhaltete.
 Manchmal nicht ganz einfach, aber irgendwie kamen doch alle damit zurecht

Am Abend gab es dann eine Siegerehrung, bei der alle Teilnehmer kleine Preise bekamen – vom Judohandtuch für die Siegergruppe bis hin zu Trostpreisen in Form von Judogeldbörsen und kleinen Judoanzügen. Unter allen Teilnehmern wurde noch ein richtiger Judoanzug verlost – glücklicher Gewinner war Maximilian !

Und so langsam ging auch diese Ausfahrt zu Ende – aber !!! Wir hatten als Highlight am letzten Tag noch den Hochseilgarten vor uns. Da ging es in verschiedenen Höhen durch die Bäume – Tarzan lässt grüßen. Alle großen und kleinen Judoka hatten ihren Spaß, auch wenn manchmal eine Aufgabe doch eine zu große Herausforderung war – zum Glück gab es dann immer die Retter in der Not !

Heiko und Michael schossen viele Fotos – also ab in die Bildergalerie !!

 

Das war suuuuper !! und jetzt sind wir auf der Busrückfahrt alle ganz müde !!

HNT Wanderpokal und OldieCup 2012

Veröffentlicht am 03.06.2012

Volle Hütte in der Arena Süderelbe !! 

450 große und kleine Judokämpfer stürmten die Arena Süderelbe

 

                 

Interesse an mehr Bildern ?? Dann guckt doch in unserer Bildergalerie auf unserer Website – da gibt es viele Bilder anzugucken !
 
Wieder einmal hatte die HNT Judoabteilung mit ihren vielen fleißigen Helfern zum 19. Wanderpokalturnier bzw. 7. OldieCup nach Hamburg Neuwiedenthal gerufen und über 450 Teilnehmer aus Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Schleswig Holstein, Mecklenburg Vorpommern, Sachsen, Berlin und als internationale Starter Mannschaften aus Dänemark folgten diesem Aufruf.
Alleine am Samstag wuselten ca 130 kleine Judoka in der Altersklasse U 10 durch die Sporthalle. Auch die HNT-Präsidentin Ines Sulzbacher war bei ihrer Begrüßung beeindruckt ob sovieler kleiner Kinder. Und so ging es am Samstag und Sonntag weiter – Kinder und Jugendliche in großer Zahl nutzten die Gelegenheit zum Kämpfen und versuchten einen der Gewinnerpokale oder zumindestens eine Silber- oder Bronzemedaillie zu ergattern.
Riesiger Jubel herrschte am Sonntag Vormittag, als feststand, das der Ausrichter HNT den Mannschaftspokal der U 14 mit deutlichen Vorsprung gewinnen konnte – das war schon eine große Überraschung. Die anderen Mannschaftspokale gingen nach Westerland (Oldies), Ahrensburg (U 10), Einfeld (U 12), Uelzen ( U 17)und Leipzig ( U 20). Der sogenannte Supercup für den erfolgreichsten Verein in allen Jugendklassen gewann der SC Panthera aus Bremen. Viele Teilnehmer aus der HNT belegten vordere Plätze. So landeten jeweils  auf Platz 1 Carolin Spitzhüttl in der U 14 und Wladislaw Schewzow in der U 12, wobei Wladislaw zusätzlich in der U 14 noch einen 2. Platz erreichte. Damit war er der erfolgreichste Kämpfer des Wochenendes mit gesamt 9 Kämpfen, wovon er nur einen einzigen knapp verlor !   

Auf den 2. Platz kamen Marie Lesser U 14, Nikole Sack U 12, Justin Kalatschew U 10 und 3. Plätze erreichten Freya Wehmann U 10, Christopher Kruse U 10, Hafez Ahmadi U 10, Maximilian Reich U 14 (die U 12 gewann er kampflos), Arthur From U 14, Moysha Lösel U 14 und Annike von Bremen U 14. Bei den Oldies erkämpfte sich Oleg Cobzac als einziger Starter der HNT einen 3. Platz –  und das in seinem allersten Turnier als Gelbgurt unter überwiegend Schwarzgurten.

Ein großes Danke Schön geht von der Abteilungsleitung einmal an die vielen sehr fleißigen Helfer, ohne die so ein Turnier gar nicht möglich gewesen wäre aber auch an die Sponsoren, die unser Turnier immer wieder unterstützen, damit wir überhaupt die Pokale und Medaillien ausgeben können. Hier gilt der größte Dank an das Globetrotter Reisebüro sowie dem dazugehörigen Busunternehmen Globetrotter Reisen, der TUI Deutschland, Schlachterei Biederer und Lesser, der SEZ Apotheke, Der Buchladen aus Neugraben und den vielen kleinen Spendern aus der  Elternschaft der Judokinder sowie der Trainer.