Erfolgreiche Prüfungen für die HNT Judoka

Veröffentlicht am 26.11.2017

Nach langer und intensiver Vorbereitung haben 7 Judoka der HNT am Samstag, den 25.11.2017, erfolgreich ihre Prüfung abgelegt. Wir gratulieren Judith, Albert und Andreas zum 4. Kyu (orange-grün), Maike, Benny und Marc zum 3. Kyu (grün) und Max zum 2. Kyu (blau)! Super, macht weiter so!

Briana holt nach über 10 Jahren wieder einen Landesmeistertitel nach Neugraben

Veröffentlicht am 20.11.2017

Buxtehude war ein supertoller Ort für HNT-Judoka

Am vergangenen Samstag fanden die Landesmeisterschaften der Mädchen und Jungen unter 12 Jahre
in Buxtehude statt. Wer hätte noch in der vergangenen Woche mit so einem Ergebnis für die HNT gerechnet.
Zwar starteten dort die 3 besten U 12 Kämpfer/rinnen der Judoabteilung, aber das Ergebnis am Ende war der Wahnsinn.
Eindrucksvoll zeigten die HNT-Kämpfer, was sie mittlerweile gelernt haben.

Nach weit mehr als 10 Jahren konnte endlich wieder einmal ein Hamburger Meistertitel an die HNT vergeben werden.
Einen Riesenglückwunsch von allen Judoka der HNT geht an die 11-jährige Briana Thome, die dieses „Wunder von Buxtehude“ schaffte.
Absolut auf den Titel fokussiert, ließ sie von vornherein keine Zweifel aufkommen, das nur sie die Nr. 1 in ihrer Gewichtsklasse sein würde.
Nach 3 überzeugenden Auftritten mit vorzeitigen Ippon Siegen stand Briana im Finale und dort entwickelte sich ein megaharter Fight zwischen ihr und einer anderen Orangegurtin aus Bergedorf. Mit letztem Kraftaufwand gewann sie auch diesen Kampf und der Jubel bei allen HNT-ern war riesengroß.

Hamburger Meisterin 2017 ist Briana Thome von der HNT – wie toll hört sich das denn an – einfach megageil !!!!
Riesengroße Freude bei Briana, ihrer Familie, ihren Trainern und Abteilungsleiter Michael Zart, der mit ihr schon viele Jahre erfolgreich auf der Matte arbeitet – dieser Tag war jetzt schon der Tag des Jahres 2017.

Fast wäre ihrem jüngeren Bruder Brian das gleiche Kunststück gelungen. Er erreichte mit mehreren Siegen, bei denen er schon mal bis an seine Leistungsgrenze gehen musste, das Finale bei den Jungen bis 28 Kg. Hier trafen 2 absolut gleichwertige Orangegurte aufeinander und schenkten sich nichts. Nach einer wunderschönen Innensichel sah Brian bereits wie der Hamburger Meister aus, aber leider werteten die Kampfrichter den Wurf nicht mit einem Ippon, dann wäre Schluss gewesen, und so nahm das Unheil seinen Lauf. Mit einem wirklich sensationellen Kopfwurf (Tomoe Nage) verlor Brian noch den 1. Platz an seinen Kontrahenten. Aber auch über den Vizemeistertitel konnten sich alle riesig freuen. Nach einem 3. Platz nun Platz 2 – also was kommt dann nächstes Jahr ???
Den Triumpf in Buxtehude vervollständigte dann noch Dilan Ulas, die sich mit viel Kampfgeist einen für sie etwas unglücklichen 3. Platz erkämpfen konnte. Drei Mädchen machten den Hamburger Titel unter sich aus. Dilan war die einzige, die die spätere Titelträgerin besiegen konnte. Aber in der Gesamtaufrechnung der Unterbewertungen lag sie dann doch leider nicht ganz vorne – schade für ihr tolles Auftreten. Aber trotzdem kann sie auf ihre Leistung stolz sein – das machte ihr auch Trainer Michael Zart ganz schnell klar. Ein 3. Platz auf einer Landesmeisterschaft bedeutet viel und schließlich hat sie somit nur einen einzigen Kampf verloren und das ist doch eine Superleistung.